kleine Nussecken

Ich liebe Nussecken, aber selber gebacken habe ich sie schon lange nicht mehr.
Heute habe ich daher ein neues Rezept für euch ausprobiert. In kleine Dreiecke geschnitten machen sie sich auch wunderbar auf dem Weihnachtsteller.





Nussecken ( 1 Blech )

Zutaten Boden:

  • 130 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 1 Pck Vanillinzucker
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 gestr. Tl Backpulver
Belag:
  • 4 EL Aprikosenkonfitüre zum Bestreichen
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck Vanillinzucker
  • 4 EL Wasser
  • 300 g gehackte Haselnüsse
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g Zartbitter Kuvertüre und 10 g Palmin zum überziehen

Zubereitung:

Verknetet alle Zutaten für den Boden und stellt den Mürbeteig für 30 min in den Kühlschrank.
In der Zwischenzeit die Zutaten für den Belag, außer der Aprikosenkonfitüre, in einer Pfanne erhitzen und dann abkühlen lassen.

Heizt den Ofen auf 175° C vor.

Den Mürbeteig auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausrollen und mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen. Dann verteilt ihr die Nussmasse gleichmäßig darauf und schiebt das Blech für ca 25 min in den Ofen.

Das Blech aus dem Ofen nehmen und direkt mit einem Pizzaschneider in Dreiecke schneiden.
Dafür schneidet ihr erstmal Quadrate von 4x4 cm und halbiert diese dann nochmal diagonal.
Lasst die Nussecken komplett auskühlen.

Schmelzt die Kuvertüre mit dem Palmin über dem Wasserbad und tunkt dann jeweils die langen Ecken in die Schokolade, lasst sie auf einem Kuchengitter abtropfen.





Süße Grüße, Nicole

Lemon Curd Rauten

Heute ist schon der 13. Dezember und somit der 3. Advent, nicht mehr lange bis Weihnachten !
Fehlen euch noch ein paar ausgefallene Plätzchen auf dem Keksteller ?
Dann hab ich heute ein tolles Rezept für euch !



Lemon Curd Rauten

Zuaten:

  • 2 Bio Zitrone
  • 250 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 460 g Mehl
  • 100 g Lemon Curd
  • 250 g weiße Kuvertüe
  • 15 g Palmin
  • Zuckerperlen

Zubereitung:

Die Zitronen wascht ihr heiß ab und zieht die Schale in Zesten ab.
Rührt die Butter mit dem Zucker cremig, gebt das Ei und das Salz dazu. Zum Schluss das Mehl unterkneten.
Stellt den Teig 60 min in den Kühlschrank.

Nun heizt ihr den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vor und stellt euch Backbleche mit Backpapier bereit.

Rollt den Mürbeteig auf einer bemehlten Fläche dünn aus schneiden ihn mit einem Teigrädchen in gleichmäßige Rauten, dafür nehmt ihr am besten ein Lineal und ein Geodreieck zur Hand.
Legt die Rauten auf ein Backblech und backt sie 6 min, sie sollten nur leicht Farbe bekommen.
Lasst sie komplett auskühlen.

Erhitzt die Kuvertüre mit dem Palmin im Wasserbad.
Bestreicht nun die Rückseite von einer Raute mit Lemon Curd und setzt eine zweite Raute mit der Rückseite darauf. Tunkt eine Spitze des Kekses in die Kuvertüre, bestreut sie mit den Zuckerperlen und lasst sie auf einem Kuchengitter abtropfen.



Wegen dem Lemon Curd sollten die Kekse möglichst in einem kühlen Raum aufbewahrt werden.

Ich bin dem Lemon Curd ja total verfallen und bin daher auch von diesen Plätzchen total begeistert.
TIP: Wer kein Teigrädchen hat, kann auch Sterne ausstechen und diese zusammen kleben, sieht auch toll aus.

Ich wünsche euch noch eine gemütliche Adventszeit !

Süße Grüße, Nicole 


Piratenschiff die Zweite

Wenn der große Cousin ein Piratenschiff bekommt, möchte der kleine natürlich auch eins haben.





Das Schiff besteht aus 1,5 fachem Schoko Wunderkuchen, den ich auf einem  Blech gebacken habe und daraus dann zurecht geschnitten habe. Gefüllt sind die Böden mit Kinderschoki-Ganache.

Süße Grüße, Nicole

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...