Tutorial Babyschuhe Mädchen

Diese niedlichen Babyschühchen haben bei euch großen Anklang gefunden, daher habe ich euch ein kleines Tutorial geschrieben.

Die Schlablonen könnt ihr euch einfach ausdrucken und in der gewünschten Größe kopieren.

Los geht´s:

Ihr braucht:
  • ca 50 g farbige Blütenpaste 
  • Rollstab
  • Celboard
  • Zuckerkleber
  • feiner Pinsel
  • Cutting Wheel oder einen Cutter
  • je nach Dekowunsch etwas weiße Blütenpaste

Anleitung:

Zuerst rollt ihr die Blütenpaste ca 1/2 cm dick aus und schneidet die Schuhsolen, einmal links, einmal rechts 
( einfach umdrehen ) aus. Die Sohlen müssen 1 Tag trocknen.


Am nächsten Tag rollt ihr die Blütenpaste recht dünn aus und schneidet den Schuh 2x aus. 
Deckt ein Teil mit Frischhaltefolie ab, damit es nicht antrocknet.


Streicht den Rand der trockenen Schuhsole dünn mit etwas Zuckerkleber ein.
Nun nehmt ihr einen Schuhteil, sucht die Mitte und stellt sie vorne an die Schuhsole, dann vorsichtig um die Sohle herum legen und leicht andrücken. An der Ferse beide Enden mit etwas Zuckerkleber verbinden. 
Polstert nun den Schuh mit Watte aus damit er in Form bleibt und die Kappe nicht einfällt. Mit dem Finger könnt ihr die Kappe vorsichtig von innen formen. Den offenen Teil vorne drückt ihr leicht nach innnen, hier wird die Schnalle befestigt.
Verfahrt nun genauso mit dem zweiten Schuh.
Ich habe noch einen schmalen Streifen weiße Blütenpaste ausgeschnitten und als Sohle um den Schuh gelegt, auf dem Bild könnt ihr schauen was euch besser gefällt, mit oder ohne ?


Ich habe für die "Schnalle" dieses Mal einen Schmetterling genommen, niedlich ist aber auch eine kleine Schleife. Klebt den Schmetterling auf den Schuh und verziert ihn nach Lust und Laune, ich habe mich für kleine Punkte entschieden.



Lasst die Schuhe nun mindestens einen Tag trocknen bevor ihr die Watte entfernt.

Wenn ihr noch Fragen zu meiner Anleitung habt, immer raus damit.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen.

Süße Grüße, Nicole


Espresso Triple Chocolate Cookies

Diese Cookies sind die besten die ich je selber gemacht habe, darum muss ich das Rezept unbedingt mit euch teilen !

Espresso Triple Chocolate Cookies

Zutaten: ( ca 30 Stück )

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Instant Espressopulver
  • 125 g Butter
  • 210 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver, ungesüßt
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 75 g Muscovado Zucker
  • 100 g weiße Schokolade
  • 100 g Vollmilchschokolade

Zubereitung:

Zuerst heizt ihr den Ofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vor und belegt 2-3 Backbleche mit Backpapier.
Die Zartbitterschokolade grob hacken und mit Espressopulver und Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen.
Mischt Mehl, Backpulver, Kakao, Natron, Backpulver und Salz in einer Schüssel.
Die Eier mit beiden Zuckersorten schaumig aufschlagen, die Schokoladen-Butter-Mischung unterühren.
Dann das Mehl-Gemisch nach und nach unterrühren.
Weiße Schokolade und Vollmilchschokolade grob hacken und unter den Teig mischen.
Nur kurz untermengen, nicht zu lange rühren.
Mit 2 Teelöffeln kleine Teigkugeln auf die Backbleche setzen, lasst genug Abstand, sie laufen noch auseinander.
Die Cookies ca 10 min backen, dann 10 min auf dem Backblech abkühlen lassen.


In einer geschlossenen Dose halten die Cookies bis zu 2 Wochen.
( 1,5 Wochen kann ich bestätigen, länger haben sie bei mir nicht gehalten ;-) )

Besonders lecker fand ich sie noch lauwarm.
Man kann die Cookies auch noch mal kurz in den warmen Backofen legen, dann sind sie wieder wie frisch...mmmh

Also los, einkaufen und Cookies backen, ihr werdet es nicht bereuen !

Das Rezept stammt auch aus dem Buch "Cookies" von Cynthia Barcomi, das ich euch hier vorgestellt habe.

Süße Grüße, Nicole



zur Taufe

Heute wird die kleine Maja getauft und wir haben uns für ein verspieltes Design entschieden.
Für die niedlichen Babyschuhe wird es in den nächsten Tagen ein Tutorial geben.

Im Inneren versteckt sich eine Käse-Sahne-Torte, eingestrichen mit Zitronen-Ganache.






Süße Grüße, Nicole




"Cookies" - Buch Rezension

Ich darf euch mal wieder ein Backbuch vorstellen, eins auf das ich mich besonders gefreut habe, weil ich schon so viel von ihr gehört habe, Cynthia Barcomi.

Sie ist im warsten Sinne des Wortes "in aller Munde" und ich kann nur sagen, sie haben nicht übertrieben. Ich habe bisher zwei Rezepte ausprobiert ( ich konnte mich nicht entscheiden *lach* ) und beide waren grandios !
Ein Rezept findet ihr weiter unten, das zweite folgt die Tage.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Mosaik Verlag zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür.

Jetzt werfen wir erstmal einen Blick in das Buch:




Cake & Bake Dortmund

Am vergangenen Wochenende war ich auf der Cake & Bake in Dortmund.
Samstag morgen habe ich mich zusammen mit dem Back Bienchen und Anja von Meine Torteria auf den Weg gemacht, nachdem wir auf Umwegen endlich angekommen sind, sahen wir eine lange Schlange am Eingang. Also erstmal anstellen und schauen was los ist...... Es hatte wohl keiner mit so einem großen Andrang gerechnet und so hatte die Feuerwehr die Halle erstmal abgeriegelt und wir mussten 1,5 Stunden warten, dort trafen wir dann auch Nadine von My Sweet Bakery.
Gegen 12:30 Uhr waren wir dann endlich drin, puh war das voll !
Erstmal haben wir ein paar bekannte Gesichter gesucht und begrüßt und uns dann die wundervollen Torten im Wettbewerb angeschaut. Hier mal ein paar Eindrücke:



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...