Muffins

Ich stöber ja immer fleißig auf dem Blog von der Tortentante, dort habe ich mir dieses Mal 2 Muffins Rezepte ausgesucht, die ich am Montag nachgebacken habe und ich muss sagen, beide waren super lecker !

Daher möchte ich diese Rezepte auch gerne mit euch teilen

Himbeer Muffins mit weißer Schokolade ( 6 Stück )


Zutaten:
  • 100 g weiße Schokolade
  • 75 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1 1/2 Tl Backpulver
  • 18 Himbeeren, gefroren
  • 1 Ei
  • 60 ml Rapsöl
  • 100 g Naturjoghurt

Hexen Cake Pops

Morgen feiert meine Nichte ihren 4. Geburtstag mit einer Hexenparty und da dürfen ein paar süße Hexen natürlich nicht fehlen !



Zutaten:

  • Rührkuchen nach Wahl ( hier Rührkuchen mit Schokoflocken )
  • Orangensaft
  • weiße Kuvertüre
  • Modellierfondant in schwarz und 2 versch. Farben


Zubereitung:

Kuchen zerbröseln und mit ein paar Löffeln Orangensaft ( ich habe frisch gepressten genommen ) verkneten, die Masse sollte feucht aber nicht matschig sein.
Kugeln formen und mind. 1 Stunde kalt stellen.
Kuvertüre schmelzen, einen Lollistiel eintunken und in die Kuchenkugel stellen, wieder kühlen.
Kugel ganz in Kuvertüre tunken und durch drehen und leichtes Klopfen auf den Handrücken Überschuss abfließen lassen. Kalt stellen.

Aus schwarzem Fondant die Hexenhüte formen, dafür einen Kreis ausstechen und einen Kegel formen, den Kegel auf den Kreis kleben, ein farbiges Band und einen kleinen Stern/Blume/Spange...kleben.





Farbigen Modellierfondant mit Kokosfett geschmeidig kneten, mit dem Clay Extruder oder der Sugarcraft Gun Haare pressen, diese mit etwas Zuckerkleber auf der Kugel anbringen, vorne kürzer für den Pony, hinten lang.
Den Hut mit Zuckerkleber auf die Haare setzen.



Mit schwarzem Fondant Augen und Mund formen und aufkleben.

Fertig sind die süßen Hexen

Viel Spaß beim nachbasteln !

Süße Grüße, Nicole

Sahnetorten fondanttauglich vorbereiten

Hallo,

hier kommt mein erstes Tutorial !

Im Sommer werden gerne Sahnetorten oder Fruchttorten gegessen, diese sind allerdings nicht fondanttauglich, da sie den Fondant auflösen, also muss die Torte fondanttauglich vorbereitet werden.



Dafür backe ich die 1,5-fache Menge eines Tortenbodens in einer 28er Form ( immer eine Nr. größer als benötigt ) und lege dann den 26er Boden drauf.



Schreibt mir gerne, wenn ihr spezielle Rezepte oder Anleitungen auf dem Blog haben möchtet !

Danke :-)

Erdbeer-Joghurt-Mousse

Der Renner in diesem Sommer, alle lieben den fruchtig-frischen Geschmack, das volle Erdbeer-Aroma und die Leichtigkeit einer Mousse.


Erdbeer-Joghurt-Mousse

Zutaten:

Für den Fruchtspiegel:
  • 280 g Erdbeeren
  • 80 g Puderzucker
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 Pck gemahlene Gelatine


Erdbeeren mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft pürieren, Gelatine einweichen und auflösen.
Etwas von dem Erdbeerpüree zu der Gelatine geben und die Temperatur angleichen, dann zu dem Erdbeerpüree dazugeben.
Auf dem Tortenboden verteilen und kaltstellen bis der Fruchtspiegel fest ist.

Für die Creme:
  • 280 g Erdbeeren
  • 150 g Puderzucker
  • 250 g Quark 10%
  • 250 g Erdbeerjoghurt von Landliebe
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 500 g Schlagsahne
  • 1,5 Pck gemahlene Gelatine

Wunderrezept

Hallo,

das erste Rezept was ich einstellen möchte ist das von mir so geliebte Wunderrezept, welches ich im www.torten-talk.de Forum gefunden habe !

Ich verwende diesen Tortenboden für fast alle meine Torten, da er sehr variabel ist, schön locker wie ein Bisquit und saftig wie ein Rührkuchen.
Dieser Boden eignet sich auch perfekt zum Schnitzen von 3-D Torten.

Menge für hohe Torten:
18/20er Form 2x 1/2 Rezept
24er Form einfaches Rezept
26er Form 1,5-faches Rezept
28/30er Form 2- bis 2,5-faches ( in 2 Formen aufteilen )
30x30 2x 1,5 faches Rezept

Am besten isoliert man die Backform von außen, dann backt der Boden schön gleichmäßig.


mit einer Tortenzauberschleife oder mit nassem Zewa in Alufolie







Wunderrezept

Zutaten:
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Flüssigkeit ( Saft, Milch, Kaffee, je nach Füllung )
  • 200 ml Öl
  • 300 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
evtl. 2 Eßl dunklen Backkakao für einen Schokoboden

Ein paar Varianten:
Für Zitronenboden gebe ich entweder Zitronenschale dazu oder ersetze einen Teil Flüssikeit durch Zitronensaft.
Ihr könnt hier wirklich jede Flüssigkeit reingeben, einfach der Füllung anpassen, Baileys, Buttermilch, Apfelsaft, Orangensaft, Kaffee, Eierlikör........
Aromen könnt ihr natürlich auch dazu geben, Vanille, Kaffeesirup, Orangenschale......
Genauso könnt ihr 250 g und 100 g gemahlene Nüsse für einen Nussboden verwenden.


Zubereitung:

Eier mit Zucker 10 min weiß-schaumig schlagen, Flüssigkeit und Öl kurz unterrühren, Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Nicht zu lange unterrühren, sonst  wird der Kuchen klätschig oder bekommt eine unschöne Taille.
Der Teig ist recht flüssig, wer eine Form ohne Boden benutzt sollte Paniermehl an den inneren Rand des Backrahmens streuen.

Ofen nicht vorgeheizt, Ober-Unter-Hitze 160°C ca.45-60 Min bei einfacher Menge in der 26er Form, bei 1 1/2 facher Menge dauert es ca 75-90 min.

Den Boden 1 Tag ruhen lassen, dann lässt er sich prima schneiden und krümmelt nicht mehr so.





Süße Grüße, Nicole


Hallo zusammen,

da ist er, der Tortenliebe Blog :-D

Immer wieder wurde ich auf meiner FB Seite nach Rezepten und Anleitungen gefragt, leider verschwinden diese bei neuen Posts immer wieder in den Tiefer der Seite....daher habe ich mich zu diesem Blog entschieden, wo ich nach und nach alles einfügen werde !
Bilder sind schon einige drin, also stöbert doch schon einmal durch.
Wenn ihr gerne ein Rezept oder eine spezielle Anleitung haben wollt, schreibt mich einfach an !

Ich hoffe ihr habt viel Spaß an meinem Blog !

Eure Nicole
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...